C-Jugend geht Baden!

by

Nachdem unserer Heimplatz unbespielbar war und die Herrenmannschaften am Sonntag auf dem Hartplatz („rote Erde“ ) ihre letzten Saisonspiele ausgetragen haben, dieser aber jetzt nicht bespielbar war, habt unsere C-Jugend das Training kurzerhand ins Aquella verlegt ! Da die Mannschaft noch zwei weitere Saisonspiele zu bestreiten hat, mussten andere Wege gefunden werden um zu trainieren.

In unserer Mannschaft spielen Ukrainer, Weißrussen, Deutsche, Albaner, Kongolesen, Inder, Syrer, Türken und noch weitere Nationalitäten, die ich nicht einmal alle kenne, weil es nicht wichtig ist woher sie kommen oder welche Hautfarbe sie haben, das interessiert bei uns im Verein glücklicherweise niemand. Wir sind eine Mannschaft und halten zusammen.

Nachdem wir unsere Training im Wellenbecken beendet haben (Wasserjogging, Klimmzüge, Situps und Liegestütze ) kam ein älterer Herr zu mir und sagte: Unsere Jungs haben ihn tief beeindruckt und drückte mir 50,-€ für die Mannschaft in die Hand. So viele Nationalitäten und so eine gute Gemeinschaft hatten ihm so imponiert , dass er unserer Mannschaft das Geld schenken wollte! Wie geil ist das denn! In unserer Stadt gibt es häufig viel zu wenig Anerkennung für eine solche Integrationsarbeit, man kämpft teilweise gegen Mühlen wenn es um Anerkennung der geleisteten Arbeit in den vergangenen Jahren geht und ein fremder Mann schenkt uns 50,-€ .

Wir, die C-Jugend des TSV Fichte Ansbach, bedanken uns bei dem unbekannten Vorweihnachtsengel der uns gestern im Aquella erschienen ist!

Autor: Oliver Nolte

Der Weg zum Aufstieg - Es geht wieder los! (3/5)

In der Vorbereitung hieß es dann die notwendigen konditionellen Voraussetzungen zu schaffen, damit wir im Endspurt ausreichend Kraft für einen möglichen Aufstieg hatten…

Julian Weiß
·