SPORTZENTRUM AM ONOLZBACH
Unsere Identität.
Der TSV Fichte Ansbach steht für Sport mit Spaß im Herzen der Stadt. Unabhängig von Alter, Herkunft, Leistungsfähigkeit oder Geschlecht bieten wir Ansbacher BürgerInnen eine sportliche Heimat. In unserem Vereinsleitbild, welches wir vor ca. drei Jahren gemeinsam mit unterschiedlichsten Funktionsträgern und Mitgliedern erarbeitet haben, wurde definiert, dass wir unser Kerngebiet nicht verlassen. Im wesentlichen betrifft dies das nähere Umfeld der Dombachsiedlung. 
Ausgangslage.
Unser Wachstum in der Abteilung Fußball, veränderte Anforderungen an Sportangebote und der demographische Wandel haben uns dazu veranlasst, ein Projekt für die Zukunftsfähigkeit unseres Vereins anzugehen. Eine im August 2015 abgeschlossene Machbarkeitsstudie für ein sog. Sportvereinszentrum hat den TSV Fichte auf Herz und Nieren geprüft und ein Szenario dargelegt, welches die Umsiedlung des Vereinsgeländes und die Erweiterung des Sportangebots um den Fitness- und Gesundheitssport beinhaltet.
MODULE EINES SPORTZENTRUMS
Ein Sportzentrum lebt von seiner sportlichen Vielfalt. Als Basis und zur Aufrechterhaltung des originären Sportangebots unseres Vereins werden zwei Fußballplätze und Vereinsräume (Umkleiden, Trainerbüro, Materiallager etc.) benötigt. Um den oben dargestellten Herausforderungen gerecht zu werden, soll das Angebot um ein Gesundheitsstudio erweitert werden. Eine Einrichtung eines solchen Studios erfordert eine hauptamtliche Geschäftsleitung, sowie entsprechendes Personal. Eine tolle Ergänzung ist eine Bewegungslandschaft, in der sich Kinder in einer Schaumstofflandschaft austoben können - Ideal für Kindergeburtstage und die etwas andere sportliche Betätigung.

Synergien mit anderen Sportvereinen können überwiegend im Gesundheitsstudio und der Geschäftsstelle entstehen. Jede interessierte Einrichtung kann Kapazitäten für den Gesundheitssport bekommen, welche ohne zusätzliche Mitgliedschaft beim TSV Fichte ins eigene Angebot aufgenommen werden können. Dies ermöglicht die Zukunftssicherung und Steigerung der Relevanz des eigenen Vereins für bestehende und neue Mitglieder.

Da das gesellschaftliche Miteinander in unserem Sportverein einen wesentlichen Bestandteil ausmacht, ist ein Vereinsheim mit Gastronomie unabdingbar. Eine Kooperation mit im Bereich "Physiotherapie" ist für alle Interessensgruppen sinnvoll: Verletzte Vereinsmitglieder können am eigenen Standort behandelt werden und bleiben Teil der Gemeinschaft, Personen, die aktuell in Behandlung sind können die Einrichtungen und Gerätschaften des Gesundheitsstudios nutzen. Beide Module sollen nicht vom TSV Fichte Ansbach eingerichtet werden, sondern von externen Betreibern realisiert werden.

An unserem aktuellen Standort in der Türkenstraße sind wir die Schulsportanlage für die Luitpoldschule Ansbach. Diese Eigenschaft möchten wir uns beibehalten, um den Schülerinnen und Schülern in den Sommermonaten die sportliche Betätigung an der frischen Luft weiterhin zu ermöglichen. Weiterhin soll ein Bewegungsparcours eingerichtet werden, der allen Bürger/-Innen jeglichen Alters frei zugänglich ist, auch wenn sie kein Vereinsmitglied sind.

Das dargestellte und unten visualisierte Modell kann jederzeit um Kooperationen mit anderen Vereinen, Unternehmen, städtischen Institutionen oder kulturellen Einrichtungen erweitert werden. Träger des jeweiligen Bereichs ist immer der Betreiber selbst. Je mehr Kooperationspartner am Sportzentrum mitwirken, desto vielfältiger und interessanter wird es für alle Bewohner Ansbachs.

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY
STANDORTE IM ÜBERBLICK
Umsiedlung?
Die Realisierung eines solchen Projekts und die Erweiterung der Sportanlagen um ein zweites (Kunst-)Rasenspielfelds am aktuellen Vereinsstandort in der Türkenstraße 37 ist wegen der räumlichen Rahmenbedingungen nicht möglich. Auf der Suche nach Alternativen Standort, die unserem Bekenntnis im Süd-Westen Ansbachs zu bleiben, sind wir bereits im Jahr 2015 auf den Standort der ehemaligen Tennishallen gestoßen. In der Machbarkeitsstudie haben wir eine umfassende Marktanalyse inklusive Standortanalyse durchgeführt. Das Ergebnis: Erreichbarkeit, Lage und räumliche Bedingungen sind ideal für einen Sportstandort! 
SZENARIO EINER BEBAUUNG
In unseren aktuellen Planungen haben wir ein Natur- und ein Kunstrasenspielfeld für unsere Fußballabteilung, einen öffentlich zugänglichen Bewegungsparcours, eine Sandfläche und Tartanbahn für die Schulsportanlage, ein Minispielfeld (weiß) und den Gebäudekomplex (blau) in einer Skizze visualisiert. Das Gebäude umfasst Technik-, Geräte-, Lager- und Materialräume, Umkleiden inklusive diverser Nassräume, Büros, Gastronomie, einem Cardio- & Gerätebereiche, Kursräume und einen Wellnessbereich.
Quelle: eigene Darstellung (Karte: Bayerische Vermessungsverwaltung 2016, Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung)

INTERESSE? FRAGEN? IDEEN?

Ihre Kontaktanfrage wurde erfolgreich übermittelt. Vielen Dank!
X